Mittwoch, 13. November 2013

Tagebuch V - Was war eigentlich im Oktober?



Limone sul Garda, Mi 2. Oktober Wunderbarer Blick auf den See, den Fähren durchpflügen, das silbrige Laub der Oliven, die Stille untermalt von vorbeirauschenden Autos, die Berge grauweißverschleiert im Dunst, die Wassertemperatur grad noch zum Aushalten – geh ich noch mal rein? Wir sind eh die Einzigen, die sich trauen. Gerade streift das karge Sonnenlicht das gegenüberliegende Ufer. Der neue Weltklimabericht ist da und alle machen weiter wie vorher.
Übrigens SUV-fahrende Veganer leben klimafreundlicher als fleischessende Radler.

Do 3. Oktober Heute morgen die Erkenntnis, dass Italiener, die „Ciao, Bella“ rufen, meinen Hund meinen und nicht mich. Außer den Älteren, Glatzköpfigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen